Archiv Smaragdzirkel
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Forum gesperrt!
Dieses Forum wurde am 30.06. gesperrt und ist daher nur noch lesend zu betrachten. Unser neues Forum findet ihr auf unserer neuen Website www.smaragdzirkel-aldor.de (Unter dem "Schwarzen Brett" > "Aktuelle Aushänge"). Dort könnt ihr euch erneut registrieren, sofern Ihr nicht mindestens seit dem 01.05.2015 einmal hier eingeloggt gewesen seid.
Dann findet ihr eure Zugangsdaten im Plaudersofa!
Viel Spaß auf den neuen Seiten!

Austausch | 
 

 [Feinde] - Die Orcs

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Luthien

avatar

Anzahl der Beiträge : 2108
Anmeldedatum : 19.05.09
Alter : 47

BeitragThema: [Feinde] - Die Orcs   27.05.11 13:26

Allgemeines

Die wilden, grünhäutigen Orcs sind eines der zähesten Völker Azeroths. Viele halten die Orcs für brutal und geistlos, und manche gehen sogar so weit zu behaupten, die Orcs würden weder Gnade noch Ehre kennen. Ihre Heimat war die lebensfeindliche Welt namens Draenor, von wo aus sie durch das Dunkle Portal nach Azeroth gelangten. Die Orcs kamen nach Azeroth als blutdurstige Eroberer, doch es war nicht ihr eigener Wille, der sie diesen Krieg anzetteln ließ. Nur die wenigsten wissen um die wahre der Orcs.

Lange vor ihrer Ankunft in Azeroth pflegten die Orcs eine schamanistische Kultur, und Prinzipien wie Ehre, Loyalität, und Weisheit wurden von den vielen verschiedenen Klans der Orcs als das würdigste Ziel eines jeden Kriegers betrachtet. Doch tragischerweise wurden die einstmals stolzen Klans der Orcs von der Brennenden Legion verführt und in die ruchlosen und barbarischen Kampfmaschinen verwandelt, mit deren Hilfe die Legion Azeroth zu erobern suchte. Doch ein paar Klans gelang es, sich von dem finsteren Einfluss ihrer dämonischen Meister zu befreien und sich gegen ihre Unterdrücker aufzulehnen. Letzten Endes war es die Tapferkeit einiger Orcs wie dem jungen Kriegshäuptling Thrall, dank derer die Brennende Legion besiegt und Azeroth vor der Vernichtung bewahrt werden konnte.
Nun sind die Orcs unter Führung ihres Kriegshäuptlings erneut bereit zu den Waffen zu greifen, doch dieses Mal nicht um zu erobern oder zu brandschatzen, sondern um ihr Recht zu verteidigen, ihren Platz in dieser neuen, fremden Welt zu finden.

Eine Abart der Orcs sind die Höllenorcs, die Mok'Nathal und die Halborcs.


Sprache- Orcisch

Die Grünhäuter können sich mit Goblins und Tauren verständigen. Zudem beherrschen sie die einfache Sprache der Oger, mit denen sie einst auf Draenor gelebt haben.


Hautfarbe und Körperbau
Die ursprüngliche Hautfarbe aller Orcs waren Brauntöne unterschiedlicher Schattierungen. Durch den Kontakt mit Magie der Hexenmeister änderte sich das Aussehen der Orcs, und grüne Hautpigmentierung sowie Körpermassenzuwachs waren die Folge. Dieser Farbwechsel scheint genetischer Natur zu sein, da selbst Thrall, der fast ohne direkten Kontakt mit Teufelsenergie aufwuchs, von Geburt an grüne Haut vorwies.
Mit dem Fortschreiten der Korrumpierung beginnen die Augen der Orcs in roten oder grünen Farbtönen zu glühen. Ihre Haut verändert sich weiter von grün zu einem Scharlachrot. Ein Orc in diesem Stadium wird als Höllenorc bezeichnet. Durch aufwändige Rituale sind die Effekte der Verderbnis bis zu diesem Punkt noch umkehrbar, doch trinkt ein Orc weiterhin Mengen dämonischen Blutes, tritt er in die letzte Phase der Transformation ein; er beginnt zu mutieren und schreckliche Reißzähne wachsen in seinem Maul. Hörner entstehen an Rücken, Armen und Händen.
Die Orcs der Horde haben heute eine Vielzahl an "natürlichen" Hauttönen. Die Spanne reicht von hell- bis dunkelolivgrün, von braun bishin gar zu leichten Grautönen.

Orcs entstammen einer kräftigen Rasse, die sie allein schon aufgrund ihres Körperbaus sehr gut für die physische Kriegsführung befähigt. Die Körper von männlichen und weiblichen Orcs sind sehr muskulös, entwickeln enorme Kraft und können bis zu über 2m groß werden.


Kultur
Die Kultur der Orcs basiert auf Prinzipien wie Ehre,Kraft, Loyalität und Weisheit. Schamanen haben einen der geachtesten Ränge innerhalb der orkischen Hierachie, doch eigentlich ist jeder Orc frei, das zu tun, was er tun möchte. Die Kinder werden im Alter von sechs Jahren an das Waffentraining heran geführt, mit zwölf können die meisten sich schon gut selbst verteidigen. Schwäche zu zeigen ist verpönt, jeder Orc versucht, den Schmerz zu ertragen, bis es nicht mehr geht.

Während bei anderen Völkern oftmals das Geschlecht über die gesellschaftliche Stellung entscheidet, sind Orcs gleichberechtigt. Frauen können ebenfalls Krieger und Schamanen werden. Zum Leidwesen vieler intelligenter Orcs gilt die Gleichberechtigung aber auch für die Peons.

Die Orcs verehren die Elemente und misstrauen der arkanen Magie. Vor allem nach den verheerenden Folgen dämonischen Frevels sind Schamanen die einzigen Geistesgrößen, die von Orcs akzeptiert werden.
Wölfe sind das Symbol der Orcs, sie dienen als Reittiere, Freunde, Wächter und Kampfgefährten.

Seit der Reformierung durch Thrall ist auch die Sklaverei abgeschafft, und der Rang des Peon ist wieder etwas lukrativer. Die Orcs achten die Ältesten ihrer Gemeinschaft und sorgen für sie. So ist die Gesellschaftsstruktur der Orcs ganz klar hirarchisch geprägt. An der Spitze befindet sich der Kriegshäuptling, welcher gleichzeitig auch der Horde vorsteht. Ganz unten sorgen arbeitsame Peons für eine stabile Basis. Zwischen diesen äußeren Grenzen finden Orcs jedes Clans einen Platz. Besonders Die Ältesten und Weisesten ihrer Gemeinschaft werden geachtet, respektiert und umsorgt.

Wer sich jedoch innerhalb der Gemeinschaft eines Verbrechens schuldig macht, wird dafür bestraft und muss den entstandenen Verlust ausgleichen. Schwerere Verbrechen werden nicht mehr mit der Todesstrafe geahndet, die Stelle der Maximalstrafe nimmt heute das Exil ein.


Reittiere
Die Reittiere der Orcs sind große und intelligente Wölfe. Viele dieser Wölfe stammen von Draenor und stehen den Orcs schon lange bei. Die orcischen Schamanen können mit Wölfen sprechen und rufen häufig den großen Wolfsgeist an.


Ländereien und Architektur:
Die Orcs haben das Land Durotar für sich eingenommen. Hier befindet sich die Hauptstadt Orgrimmar. Neben kleineren Posten auf Kalimdor und den östlichen Königreichen besitzen sie noch immer große Stützpunkte in ihrer einstigen Heimat - der Scherbenwelt.

Die Bauten der Orcs sind vor allem eines - imposant! Während bei den Außenbauten Stein und Stahl dominieren, finden sich innerhalb der Mauern auch ab und an Holzbauten. Die Gebäude sind Kriegsbauten, die den Orcs das Überleben in feindlichen Gebieten ermöglichen.


Gemüt und Charakter:
Orcs streben nach Ehre, Kraft und Gerechtigkeit. Reizt man sie, werden sie zu cholerischen Gegnern. Doch verlieren Sie dabei nicht ihren Humor. Es spricht für sich, dass ihre Witze makaberer Art sind.

"Ich habe keinen Respekt vor Leuten mit kleinen Piercings. Wenn schon, denn schon: Rammt euch einen Speer durch euren Kopf!"


Heraldische Deutung des Wappens

Das Zeichen der Orcs ist die Rune, die oft auch allein schon die Horde symbolisiert. Das Wappen an sich beinhaltet noch zwei gekreuzte Äxte (Zeichen der Kampfbereitschaft) und zwei Wolfsköpfe auf einem Schild (Symbol des Frostwolfklans, des ersten Klans der neuen Horde). Das Wappen wurde erst unter Thrall eingeführt.


_________________
"Der Weg des geringsten Widerstands ist nur am Anfang gepflastert."
Nach oben Nach unten
 
[Feinde] - Die Orcs
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Feinde] - Dämonen
» [Feinde] - Kil'jaeden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Archiv Smaragdzirkel :: Das Tor des Zirkels :: Der Lesesaal-
Gehe zu: